In dieser Episode von Iss Nix!, dem dysphagiologischen Podcast, sprechen wir über eine Studie von Lundy et al. Es geht um Aspiration.

Aspiration: Cause and Implications von Donna S. Lundy, MA, Christine Smith, MS, Laura Colangelo, MS, Paula A. Sullivan, MS, Jerilyn A. Logemann, PhD, Cathy L. Lazarus, PhD, Lisa A. Newman, SCD, Tom Murry, PhD, Lori Lombard, PhD, Joy Gaziano, MA. Erschienen in Otolaryngology-Head and Neck Surgery, Vol 120, Issue 4 (1999), pp. 474 – 478.

Aus dieser Studie hat Alex die Angabe, dass nur 10 Prozent der Aspirationen intradeglutitv stattfinden.

Bemerkenswertes aus dem Inhalt

  • Bei Minute 3:12 erzählt Alex etwas über die App Research Highlight. Die ist leider nicht mehr verfügbar, aber als sehr gute Alternative bietet sich die Webseite www.researchgate.net an, über die medizinische Fachangestellte Zugriff auf Studien bekommen können.

In dieser Episode hört ihr

avatar Dr. phil. Stefanie Duchac
avatar Alexander Fillbrandt

5 Kommentare zu “Episode 4

  1. Hallo!
    Ich bin von eurem Podcast sehr begeistert.
    Ich habe heure mit meine Ausbildung abgeschlossen und arbeite momentan in einer Rehaklinik ohne bildgebende Schluckdiagnostik. Dadurch würde ich ein Thema dazu sehr interessant finden. Wie würdet ihr vorgehen, wenn ihr keine Möglichkeit habt eine bildgebende Schluckdiagnostik zu machen (GUSS, Wassertests, ect.).
    Liebe Grüße

  2. Hallo ihr zwei,
    Danke für euren Podcast.
    Ich finde ihr solltet noch einen Podcast zum Thema ‘vfss und fees – was ist besser?’ 😀 Spaß beiseite,…

    Was sind eurer Meinung nach Entwicklungen im Bereich der bildgebenden Diagnostik? Warum nicht fees uns vfss kombinieren in einer Untersuchung? vfFEES?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.