Tagungen und Kongresse sind auch für die sprachtherapeutischen und dysphagiologischen Berufe eine wunderbare Gelegenheit zum Netzwerken und für den Austausch. Über den Kongress des Deutschen Berufsverbandes für Logopädie e.V. 2018 in Bielefeld berichtet Stefanie.

Weitere Termintipps bekommt ihr ebenfalls in dieser Episode von Iss Nix!

Kategorien:

5 Kommentare

Vanessa · 15. Juli 2018 um 13:26

Liebe Stefanie, lieber Alex,

mit großer Freude habe ich euren Podcast abonniert. Eure Beiträge sind inhaltlich sehr interessant, wir erfahren vieles Neues und wiederholen einiges. Herzlichen Dank für eure Zeit und euer Engagement. Eure Impulse und insights während der Diskussion geben mir viele Anhaltspunkte, um über mein therapeutisches Handeln zu reflektieren.

Als Logopädin und Erwachsenenbildnerin ist das „Lebenslange Lernen mit Freude“ für mich ein Hobby, man kann nie auslernen. Seit Jahren bin ich Abonnentin verschiedener Podcasts (englische podcasts, im Bereich Dysphagie u.a.). Dass ich/wir jetzt endlich einen Dysphagie Podcast made in Germany haben ist genial, kaum zu glauben!

Ich freue mich schon auf die nächsten Folgen und wünsche euch eine schöne Zeit/Woche (und dir, Alex, einen erfolgreichen Anfang in Österreich).

Liebe Grüße
Vanessa

    Iss Nix! · 15. Juli 2018 um 14:01

    Hallo Vanessa,

    danke für deine Rückmeldung. Wir haben unser Ziel bei dir offensichtlich erreicht 😉 Wunderbar.

    Aber unser Podcast ist nicht “made in Germany”. Wir sind ein europäisches Projekt, in deutscher Sprache. 😉

    Liebe Grüße
    Steffi & Alex

Kristin · 5. Juli 2018 um 21:42

Hallo Stephanie, hallo Alex,

ich bin erst neulich zu euch gestoßen, nachdem ich in der Logos von dysphagie-online.de erfahren habe. Ich finde es wunderbar, dass es euren Podcast gibt (ich habe ein paar Folgen übersprungen, um die aktuellste zu hören und somit glücklicherweise noch ein paar vor mir für die nächsten Wochen). Bis jetzt war ich immer sehr neidisch auf meinen Freund, der als Informatiker sehr viele berufsbezogene Podcasts hört. Für den logopädische Bereich sieht es ja eher dünn besiedelt aus, zumindest kenne ich keinen anderen Podcast (man möge mich bitte aufklären, wenn dem nicht so ist!). Es ist toll von euch über aktuelle (und immer wieder kehrende) Themen und Veranstaltungen informiert zu werden. Eure Gespräche regen zum Mitdenken an und ich bin auf einige neue Aspekte aufmerksam geworden. Da ich selbst im Arbeitsalltag nicht sonderlich viele Studien lese, fände ich es prima, wenn ihr weiterhin ab und zu über die eine oder andere Veröffentlichung, die ihr gelesen habt, diskutieren würdet.
Weil ich in einer Praxis arbeite, gibt es leider oft zu Therapiebeginn keine Bildgebung. Irgendwo und irgendwie muss man auch anfangen, bevor man den Patienten zur Untersuchung schickt. Was sind eure Empfehlungen dazu?
Ich wüsste außerdem gerne mehr zu reflektorischer vs. willkürlicher Zungenaktivität: Was macht eine kaum willentlich bewegliche/geschwollene oder paretische Zunge beim Schlucken? (Das müsste doch in der Videofluoroskopie ersichtlich sein – leider habe ich noch nicht genug davon gesehen). Wird sie (langfristig) zur Aktivität angeregt? Wird sie passiv mitbewegt? Oder bewegt sie sich doch meist ein bisschen?

Herzlichen Dank, weiter so und gutes Gelingen!
Kristin

    Kristin · 5. Juli 2018 um 21:50

    Sorry für das ph in Stefanie, war keine Absicht!

    Iss Nix! · 15. Juli 2018 um 13:59

    Hallo Kristin,

    vielen Dank für deine Rückmeldung. Die Idee, in einer der nächsten Episoden intensiver über die Zunge zu sprechen gefällt.

    Dass Iss Nix! zum Nachdenken anregt, ist genau unser Ziel. Wir wollen nicht belehren oder eine Online-Schulung präsentieren. Wir wollen, dass man uns ins Wort fallen will (auch wenn man das zum Glück nicht kann), um dann auf andere Art aktiv zu werden.

    Liebe Grüße
    Steffi und Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.